In eigener Sache

Ich werde immer wieder nach Auftragsarbeiten gefragt…

So gerne ich diese auch annehmen möchte, erwartet der Auftraggeber, dass sein Projekt in angemessener Zeit fertig wird. Da ich das alles rein als Hobby betreibe, möchte ich mich nicht in einen Zeitrahmen pressen lassen.

Ein neues Projekt…

Schon lange Zeit habe ich mich über Lichtenberg-Figuren informiert.

Zur Info: Mit Hochspannung und Wasser werden Figuren gebrannt. Diese sind immer einmalig, da jedes Holzstück anders ist und sich der Strom immer einen anderen Weg sucht. Durch die Kontrolle über Entfernung und Zeit kann man bedingt Einfluss auf den Weg nehmen.

Wie das Gerät genau aufgebaut ist, verrate ich aus Sicherheitsgründen nicht; wer es dennoch wissen will, es gibt Bauanleitungen auf YT.

Hier meine ersten Versuche:

Ochsen-Joch aufgehübscht

Nachdem dies bei einem Kleinanzeigen-Portal längere Zeit online war, aber keinen Käufer gefunden hat, nahm ich mir die Zeit zunächst das mürbe Holz zu entfernen und anschließend mit Öl einen coolen Look zu verpassen.

Es wird demnächst an unserer Hauswand zu sehen sein, vielleicht findet es ja dann einen neuen Besitzer…

Designer-Leuchte aus altem Zaunpfahl

Nach dem Bau der Stele aus einem alten Zaunpfahl wollte ich einen weiteren Versuch mit einer Lampe probieren. Zunächst abgeschruppt und die Rückseite ausgehöhlt. Einige der Risse auf der Vorderseite mit der Kettensäge von hinten durchgestoßen. Mit insgesamt drei Leuchten versehen, macht sich die Lampe in einer Ecke ganz gut.

Knorriger Abschnitt stand lange rum

Dieser Abschnitt stand schon lange rum und war nicht besonders schön anzusehen. Nachdem die Rinde und einige Unebenheiten abgetragen waren, sah das schon ganz anders aus. Nun noch mit der Oberfräse den Schriftzug eingearbeitet; et viola.

Spontan eine Stele gebaut

Eigentlich wollte ich nur einen alten Zaunpfahl vom losen Gammel befreien, aber nachdem das erledigt und er mit Öl richtig chic war, habe ich noch schnell aus Hufeisen und Rundstahl einen Fuß für das Werk gezaubert.

Loch gebohrt, zusammengesteckt und schon war der neue Eye-Catcher für das Wohnzimmer fertig.