Gerissene Baumscheiben zu Kunst

Beim Sortieren der Rohlinge sind mir zwei Scheiben in die Hände gefallen, die durch Trocknung gerissen waren. Kurz eine Idee drauf skizziert und die Säge angeworfen.

Nach kurzer Zeit war der Mond und das Herz fertig. Der Mond bekommt einen Aufhänger und das Herz einen Sockel zum Hinstellen.

Endlich Zeit und Wetter für den Bären mit Arschgesicht

Jetzt endlich, als wäre es ein Ausgleich zur Pandemie, ist das Wetter zwar kalt aber wunderschön. Also endlich die Baustelle vom 28.9. angegangen und dem Bären seinen Feinschliff verpasst. Die Idee mit dem Honigtopf im Arm hatte ich schon länger. Untenrum war bis zum Schluß nicht klar wie es werden soll und hoffe, dass meine Idee gefällt.

Ein Oachkatzl

Voller Elan mit einem Stück Restholz einen Versuch gestartet, ein Eichhörnchen zu schnitzen. Etliche Vorlagen aus dem Internet und dann für ein passendes entschieden.

Fürs erste Mal nicht schlecht, aber noch Luft nach oben…

Hier ein Zeitraffervideo zur Entstehung. Link

Kettensägen-Lehrgang Biene

Als die Themen heraus kamen, war ich sofort Feuer und Flamme für die Biene auf der Wabe. Und am 15.2. war es dann soweit. Bei bestem Wetter haben wir gemeinsam aus dicken Stämmen erst die Biene heraus gearbeitet und als Wiedererkennungsmerkmal die Waben darunter. Die Restarbeiten wurden dann zuhause erledigt.

Außerdem gibt es hier ein Zeitraffervideo vom Tag. Und hier noch eins vom Feintuning.

Update vom 17.02.: Versuch von Material-Mix mit Stahl als Fühler.

Upcycling eines Tableaus

Aus der Umrüstung der Wachalarmierung konnte ich ein altes Tableau erstehen. Die altbackene Elektrik mit vielen Glühlampen wurde gegen einen LED-Streifen ausgetauscht. Nun ergänzt es ganz praktisch das „Geöffnet“-Schild.

Häuschen-Vogel

Das letzte habe ich als Aussteller im Garten, also ein neues gebaut für den Verkauf. Durch die nicht runde Form konnte ich das Dach auf der einen Seite weiter herunter ziehen, was den cartoon-Charakter noch verstärkt.